Adelaide – Glenelg Beach, South Australia

Es ist so weit, wir bringen unseren Bushcamper zurück und unsere Heimreise steht an.  Vorher sind wir aber noch 3 Tage in Glenelg  (Beach von Adelaide) und geniessen sommerliches Wetter und entsprechende Temperaturen am Beach.

Adelaide ist eine recht lebendige Stadt und biete einiges, Rundle Mall für Einkauf, ein grosser und schöner Zoo mitten im Zentrum der Stadt als Naherholung und viele historische Gebäude, die bei einem Rundgang betrachtet werden können.

Für Beach und Baden sowie Ferienfeeling pur, ist Glenelg mit Beach oder Adelaide Shore perfekt. Wassersport, Spiel- und Unterhaltungsparks und auch Golf, einfach alles da.
Kaffees und Restaurants gibt es unzählige und alle geben sich Mühe zu den Besten zu gehören.

Wir verabschieden uns von Australien und planen sicher wieder eine Reise hierher.

Auf bald Cheers and see you later.

Bilder Adelaide und Glenelg

Eine Zusammenstellung der Besten Momente dieser Reise findet ihr hier in den nächsten Tagen

Posted in Australien | Tagged , , , , | Leave a comment

Barossa und Clare Valley – Weinregion Süd-Australiens

Fast 7 Wochen sind um und unsere Reise neigt sich dem Ende zu. Als idealer Abschluss wählen wir den Rückweg durch die Weinregion Süd-Australiens. Im Barossa und Clare Valley besuchen wir Winzer bzw. die Wineries und geniessen Weindegustationen.
Es gibt so viele gute Wineries und so viele Weine, da könnte man Wochen verbringen.

Im Herzen des Barossa Valley in Tanunda gibt es  aber auch eine Brewery und das lassen wir uns nicht entgehen. In der „Barossa Valley Brewery (BV Brewery“ gibt es wirklich gute, frische Biere und die eignen sich sehr gut als Aperitif oder zum Menu. 

Nach all diesen wundervollen Tagen, Wochen, ja gar Monaten  und vielen wunderschönen Erlebnissen führt uns unser Weg nun wieder zurück nach Adelaide.
Da gibt es sicher auch noch was zu berichten.

Hier noch ein paar Bilder

Posted in Australien | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Mildura – am Murray River und am Rande vom Outback

Immer südlicher führt es uns nach Mildura im Staat Victoria. Wir haben somit 5 Staaten von Australien bereist, einzig Western Australia – der grösste von allen – haben wir dieses mal nicht bereist.
Wir sind in der Weinregion von Australien angelangt. Auch fliessen  hier die Flüsse Darling (Längster Fluss Australiens – 2740 km) und der Murray (breitester Fluss Australiens und hat eine Länge von 2508 km) in Wentworth zusammen. Dieser Zusamnfluss kann betrachtet werden, da wo der eher bläuliche Darling auf den grünen Murray trifft und als Murray River weiter fließt (Darling – Murray Junction on Wentworth).

Wentworth ist nur 30 km vor Mildura und noch im Staat New South Wales. Der Murray River bildet die Staatsgrenze zwischen South Australia, Victoria und New South Wales.
In Mildura, einer doch recht grossen Stadt am Rande des Outback, gibt es viel zu sehen und Weine zu probieren.
Wir entscheiden uns für eine ganz tolle River Cruise mit dem „Steampaddler Boat- eine Flussfahrt im Raddampfer“ aus dem Jahre 1912, ein super Erlebnis in einer traumhaften Umgebung.
Der Murray River ist hier auf 31 m über Meer, das heisst bis zum Südlichen Ozean sind es 884 km und nur 31 m Gefälle.

Natürlich geniessen wie auch die Weine der Region und sind bei den Weingütern auf ein Tasting anzutreffen.

Ein paar Eindrücke

Posted in Australien | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

Silverton – Outback Filmstadt

Ein Katzensprung von Broken Hill, nur 25 km nordwestlich, befindet sich Silverton und das sehr berühmte „Silverton Hotel“ mit Pub. Silverton war die erste Silber City in der Region und wurde 1881 gegründet. Broken Hill hatte und hat das grössere Silbervorkomnen und somit im Jahr 1883 Silverton abgelöst als Silver City.

Heute bestehen nur noch eine Hand voll der Gebäude in Silverton. Eines davon ist das Silverton Hotel. Dieses ist überaus berühmt in Australien und wird immer wieder für Filme und Werbungen verwendet. Ein weltbekannter Film der hier gedreht wurde ist „Mad Max 2“ mit Mel Gibson.

5 km nördlich von Silverton findet sich der „Mundi Mundi Lookout„. Ein absolut traumhafter Aussichtspunkt von dem aus an klaren Abenden die Erdkrümmng sichtbar ist.  Wir haben nicht so klare Sicht, sehen aber dennoch die Flinders Ranges in ca. 260-300 km Entfernung.

Nur 4 km weiter findet sich das Wasserreservoir für Broken Hill und Silverton – „Umberumberaka„.
Wie wir erfahren war dieses vor 6 Monaten völlg trocken, da es in der Region über 7 Monate keinen Regen mehr gab, also auch nicht im Umland – im Umkreis von 200 km – was das Reservoir jeweils sich füllt.

Im Silverton Hotel trifft man immer auf viele nette Australier, die hier arbeiten oder auf ein Bier von Broken Hill kurz vorbeikommen. Ein Ort der unbedingt besucht werden muss.

Auch das Mad Max 2 Museum ist klasse, hat es doch alles original Teile und Kostüme und weitere Informationen zum Film.
Zudem gibt es in Silverton einige Gallerien, die auch einen Besuch wert sind.

Geniesst die Bilder

Posted in Australien | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Broken Hill – die weltgrösste Silbermine

Broken Hill ist seit der Gründung im Jahr 1883 die weltgrösste Silbermine und daneben finden sich weitere   Vorkommen von Zink und Blei. Alles begann mit 7 Claims unter der „Broken Hill Proprietary Co“ BHP. Diese wurde aber nur 2 Jahre danach wieder verkauft bzw. deren Anteilsscheine und so entstand die heute bekannte „BHP Billiton“ – eine der drei weltgrössten Rohstoffhandelskonzerne im britisch-australischen Besitz.

Broken Hill, die Outback Stadt im roten Sand hat vieles, dass entdeckt werden kann.  Silverton (Silver Stadt und Filmdrehort), Sculptures im Outback „Living Desert Sculptures“, Kunstgallerien und natürlich ganz viel Mining Geschichte mit Minenbesuchen von historisch bis aktuell.

Zu Ehren der Minern, die ihr Leben bei der Arbeit verloren haben, wurde auf dem heute aktiven Minenhügel ein Denkmal und ein Restaurant erstellt, von da besteht ein toller Ausblick auf die Stadt.

Bilder

Posted in Australien | Tagged , , , , , | Leave a comment

Port Augusta und Peterborough

Unsere Idee langsam in den Süden zurück zu kehren, wird durch das Wetter wieder geändert. Wie treffen in Port Augusta auf 32¤ Celsius und Wind doch die Temperatur geht langsam runter und so drehen unsere Pläne nach Wärme. Port Augusta ist der Kreuzungspunkt für alle die von Nord nach Süd oder von West nach Ost (oder beliebig ne Richtung N-S-O-W wählen…) in Australien unterwegs sind. Zugleich ist es eine Hafenstadt und die Eisenbahn fährt hier durch.

Es gibt ein paar Sachen zu sehen, der kleine Jachtenhafen, die Esplenade, Aussichtsturm und die Red Banks. Ansonsten ist Port Augusta eher ein ruhiger Ort.
Am Bahnhof gibt es ein tolles Kaffee „Mama Lou’s“ und die Information, dass hier an den Wochenenden und Feiertagen der „Pichi Richi Steam Train“ fährt bzw. Fahrten zu machen sind. Selbstverständlich fahren hier auch Güter- und Personenzüge durch.

Nächster Ort und Halt ist Peterborough, auch eine Eisenbahn Stadt mit entsprechendem „Steam Train Museum“ und Bahnhof. Hier verkehren Güter- und Personenzüge der Southern Pacific Railway von Adelaide nach Sydney und zurück. Zudem gibt es ein absolut geniales Kaffee „229 on Main Cafe“, dieses wurde im ehemaligen „Theater“  (Kino) eingerichtet und wird vom Besitzer als lebendiges Museum gepflegt und gehegt. Einfach super und ein Besuch wert.

Ein paar Eindrücke finden sich hier.

Posted in Australien | Tagged , , , , | Leave a comment

Kingoonya – Outback und Eisenbahn

Nach der abwechslungsreichen Zeit um  und in Coober Pedy reisen wir langsam südwärts. Nächstes Ziel ist Kingoonya im Outback und zugleich ein Ort, an welchen bis zu 100 Züge (Eisenbahn) in der Woche durchfahren oder gar still stehen und kreuzen. Zudem ist der Zug bzw die Lokführer hier auch gleich Briefträger, wir durften miterleben wie der Zug langsam einfuhr und beim Crossing die Post vom Lokführer rausgeworfen wurde.

Wir sind Anfang Nachmittag in Kingoonya und treffen so zu sagen auf das ganze Dorf beim „Kingoonya Hotel„. In Kingoonya leben 10 Personen, es gibt einen Campingplatz und ein Hotel und noch ein paar Häuser.
Bei einem kalten Bier kommen wir ins Gespräch und siehe da, es erscheinen die ersten Cargo Züge. Bilder der ca 1 – 1.5 km langen Züge finden sich unter dem Link hier unten. Die Gespräche mit den Aussies sind immer interessant und humorvoll. Wir schätzen dies sehr.

Kingoonya ist eine erholsame Oase im Outback und so was von gemütlich. Outback feeling pur gibt einen hier den Eindruck, dass die Zeit steht und das Leben einfach wunderschön ist.

Kingoonya in Bildern

Posted in Australien | Tagged , , , , | Leave a comment

Coober Pedy – Opal Mining und Untergrund wohnen

Opale werden nach wie vor geschürt in Coober Pedy und dies sieht man von weitem schon. Die sogenannten „Diggings“ (Hügel vom Aushub der Opal Miner) beginnen 50 km vor Coober Pedy und sind schon ca. 20 km vorher erkennbar in der Weite des Outbacks. Im Outback ist es so flach, dass an klaren Tagen die Sicht bis 300 km reicht.

Wir haben mit einem Miner gesprochen und durften auf dessem Claim Fotos machen.

Auch haben wir uns ein Untergrund B&B gewählt. Es ist üblich in Coober Pedy „Untergrund“ in den sogenannten Dugouts zu schlafen. Das sind Wohnungen, die in den weichen Stein und Berg gefrässt werden. Die Wohnungen sind absolut gemütlich und natürlich kühl, dadurch, dass diese im Berg/Hügel drin sind.

Ein super Ort zur Übernachtung ist das „Underground B&B“ in Coober Pedy.

Bilder zu den Diggings und Dugouts

Posted in Australien | Tagged , , , | Leave a comment

Coober Pedy – Breakawys

Coober Pedy – nennt sich selbst „Opal Hauptstadt der Welt“. Die Opal Stadt ist derart im Outback, hier ist sogar der Golfplatz reiner Stein und Sand – Outback eben.
Coober Pedy ist immer noch für Opal Mining bekannt und es werden immer noch viele Opale geschürt, einfach die Miner sind weniger geworden und die Stadt immer kleiner.  Dennoch wir sind immer wieder gerne hier und treffen die Leute vom Ort auf ein Gespräch und Bier.

Coober Pedy hat ganz in der Nähe zur Stadt die wirklich imposanten gesteins Formen der Breakaways. Diese Landschaft wurde schon für viele Filme  verwendet. Einer davon ist Mad Max l.
Wir befahren die Breakaways und den Moon Plain beim Sonnenuntergang. Es ist immer wieder umwerfend diese karge, farbenprächtigen Gesteine zu sehen.

Bilder Breakaways

Posted in Australien | Tagged , , , , | Leave a comment

Von Arckaring nach Coober Pedy

Wir lassen die faszinierende Painted Desert von Arckaringia hinter uns und wählen die Gravelroad nach Cadney Homestead als Weg nach Coober Pedy.  Ist zwar der längere Weg aber dafür beeindruckend schön, durch eine traumhafte Landschaft mit vielen Hügeln, viel Grün und enorm abwechslungsreiche Farbenpracht. Der Weg ist absolut empfehlenswert. Wir konnten diese Strecke in Bildern festhalten. Unten wie immer der Link zu den Bildern.

Cadney Homestead ist jederzeit ein Halt wert. Dies ist ein toll gepflegtes Roadhouse mit sehr freundlichem und hilfsbereiten Leuten.

Weiter geht es zur „Opal Capital of the World“ – Coober Pedy.

Bilder Arckaringia Station – Cadney Homestead 

Posted in Australien | Tagged , , , | Leave a comment